NEUROGRAPHIK

Die magische kreative Transformationsmethode

Die beste Möglichkeit, die Neurographik kennenzulernen, ist: zeichnen! Denn die Neurographik ist vor allem eines: Praxis. Und zwar eine, die jedem zugänglich ist, der Stifte und Papier hat, sowie den Willen, ein bestimmtes Thema voranzubringen.


 

...und hier gibt's gleich eine Möglichkeit ZUM MITZEICHNEN:

 

Mein Vortrag als Neurographiktrainerin i.A. bei der 1. deutschsprachigen Neurographik-Online-Konferenz:

 

"Wie gehe ich mit Nervosität um ... und weitere Anwendungsbeispiele der Neurographik im Alltag"



Das bringt Neurographik:

 

Wer die Sprache der Neurographik beherrscht und anwendet, hat ein mächtiges Instrument, um sein Leben schöner und besser zu gestalten.

  • Innovatives Denken. Alte Denkmuster spielerisch durchbrechen und neue schaffen. Neue Verknüpfungen zwischen Vorhandenem herstellen.
  • Problemlösung. Durch das Anwenden der Algorithmen können sich zuvor unlösbare Aufgaben plötzlich lösen. Neue Optionen werden sichtbar.
  • Meditation und Achtsamkeit. Eine ganz neue Möglichkeit, binnen kürzester Zeit im Jetzt anzukommen. Eine Meditation mit dem Stift - beim Zeichnen taucht man sehr schnell in den Flow ein.
  • Kreativität. Erleben und Aktivieren der eigenen Kreativität, ohne Zeichnen zu können und lange Kurse zu absolvieren. Einbindung der Kreativität in die eigene Arbeit.
  • Inspiration und Begeisterung. Flowerlebnisse während des Zeichnens und Geistesblitze danach. In kürzester Zeit komplexe Sachverhalte synchron visualisieren und so verändern, dass es Spaß macht.
  • Ergebnisse: Die Intention der Methode ist es, ein Bild so zu gestalten, dass Deine Ziele sichtbar werden und sich alles um Dich herum in Richtung der geplanten Ergebnisse bewegt.
  • Energie freigesetzt: Sie optimiert und strukturiert das Denken und setzt dabei viel mentale Energie frei, die vorher in Hamsterrädern und Sackgassen feststeckte.

~~~

Die Neurographik ist eine neue Kreativ-Methode aus Russland. Man (und damit ist gemeint: jeder!) kann alles zeichnen: Handlungsstränge, Muster von Lebensumständen, Entwicklungsbahnen durch die Zeit, grafische Lösungen komplizierter Kommunikationsprobleme… Dabei gelingt es, auf einem Blatt Papier die unterschiedlichsten Dinge (Sinneinheiten) harmonisch miteinander in Beziehung zu bringen. Das führt dazu, dass neue Denkimpulse entstehen, vorhandene Strukturen aufgebrochen und Einschränkungen aufgelöst werden. In dem wir eine eigene Zeichnung zu einem bestimmten Thema schaffen und sie anhand von bestimmten Algorithmen modellieren, entsteht letztlich ein wirkungsvoller Bauplan für die Zukunft, mit dem wir weiterarbeiten können.Die Neurographik macht sich die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Organisation des Denkens mittels Bildung von Eindrücken zunutze. Durch die Praxis des Zeichnens nach den Prinzipien der Kompositionskunst eröffnen sich mit der abschließenden Verbalisierung neue Bedeutungen, Zusammenhänge und Strukturen.

~~~

Die Neurographik wurde 2014 von Dr. Pavel Piskarev, einem russischen Architekten und Psychologen, entwickelt; sie entstand an der Schnittstelle von Analytischer Psychologie, Architektur, Kinesiologie und Neurowissenschaften und wird vor allem in Russland gelehrt. Sie ist eine kreative Transformationsmethode für das Lösen von Problemen und Konflikten, die sowohl in Einzel- als auch Gruppenarbeit angewandt wird. Aktuell wird sie schon in über 40 Ländern  in den Bereichen Pädagogik, (Kunst)Therapie, Coaching/Training/Beratung und Art betrieben. Menschen trauen sich wieder, zu Stiften zu greifen und beginnen, zeichnerisch ihr Leben zu gestalten - und damit die Welt schöner zu machen. Die Neurographik steht kurz davor, als Studienfach in Russland die Universität zu erobern und ist dort als Weiterbildung bereits anerkannt.


Buch "Faszination Neurographik"

Freu mich riesig! Ich bin beim ersten Buch im deutschsprachigen Raum über Neurographik dabei, das im Januar 2020 erscheint. Herausgeberin Petra Poth von "Kunst am Zaun" hat ein Interview mit mir und zwei weiteren Coauthorinnen geführt.

 

Mein Kapitel wird heißen: "Ich bin. So frei. Ich zeichne mein Leben neu. Als MitarbeiterIn und im Alltag."

 

Hier können Sie sich eintragen für Vorbestellungen des Buches:

https://landing.mailerlite.com/webforms/landing/t0m2s2



Interview von Maria Kageaki mit mir über

Zahngesundheit, Kunst, besonders Neurographik und Tag der Offenen Tür am 5.5.2019

Anmelden zum nächsten Zahngesundheitssymposium